Chaosjugend in Wiesbaden

Der CCCMZ hat seid nun mehr drei Monaten ein Programm zur Nachwuchs bespassung.
Kinder und Jugendliche die Technik interessiert sind oder einfach eine gute Zeit mit Nerds, Geeks und Hackern oder Häcksen verbringen wollen können das nun tun.
Ein mal im Monat ist Samstags alles bereit für Junge Hacker, Häcksen oder die die es werden wollen.
Das Programm bestimmen die Jugendlichen und Kinder selbst.
Die Aktivitäten reichen von Programmierkursen über Lötworkshops bis zum Roboterbau.
Kosten giibt es keine, alles was mitgebracht werden muss ist Lust auf Technik.
Im Anschluss an die Chaosjugend findet immer der Starcraftabend statt wo bei Mate und guter Laune ausgewählte Replays angesehen und kommentiert werden.
Aktuelle Infos und die Termine findet ihr auf www.cccmz.de .
Ich würde mich freuen ein paar junge Hacker und Häcksen zu sehen.

euer Againstreality

STOPP ACTA Vortrag Cafe Klatsch Wiesbaden

Diesen Sonntag (12.02.2012) findet ein Vortrag zum Thema Stopp ACTA des CCC-Mainz/Wiesbaden
in zusammenarbeit mit dem Cafe Klatsch statt.
Thema wird ACTA sein und die Handlungsmöglichkeiten die mündigen Bürgern noch bleiben.
Der Vortrag mit Anschließender Diskusion beginnt 20 Uhr.
Der CCC-Mainz/Wiesbaden hofft euch das Thema bei leckeren Heissgetränken und dem ein oder anderen Bier etwas näher zu bringen und Freuen uns auf zahlreiche Besucher.

Adresse:
Cafe Klatsch
Marcobrunnerstr. 9
65197 Wiesbaden

The Day the internet dies

Wir leben schon in düsteren Zeiten in denen ein US-Gesetz eine Globale Kultur einfach so zerstörren kann. SOPA/PIPA ist da nur der Gipfel der wirtschaftlichen Bestrebungen das Internet in ein BTX 2.0 zu wandeln. Hier ein sehr gutes Video zum Thema mal sehen wie lange es zu sehen ist.

Datalove

Give Some Love and be a Datalover. Cooles Projekt welches bei den Telecomix leuten angesiedelt ist. Support it.

Die Idee einer Computertafel

Hi heute möchte ich über ein cooles Projekt aus Hamburg Vorstellen. Die Computertafel in Hamburg macht alte Kisten wieder funktionfähig und gibt diese an AG2-Empfänger aus. Da der hartz vier Regelsatz mit weniger als 6€ im Monat für Computer Hard und Software, sowie die Internetverbindung wohl kaum reicht. Haben sich hier ein paar Menschen zusammen gefunden, um das zu realisieren, was für Erwerbslose eigentlich ein Grundmittel ist, um in eine neue Beschäftigung zu kommen.
Da ich selber bei genug Einstellungsgesprächen dabei bin, weiss ich wie wichtig es ist das Bewerber sich intensiv mit der Firma auseinandersetzen. Dafür ist eine Internetrecherche unerlässlich. Genauso werden in der heutigen Zeit Stellen meist nicht mehr in Zeitungen inseriert, sondern werden in Jobportalen ausgeschrieben. Was AG2-Empfängern einen deutlichen Nachtteil bei der Jobsuche bringt.
Genauso kann ein Internetfähiger Rechner die unzulänglichkeiten des Regelsatzes merklich ausgleichen. Einem Hartz 4 Empfänger ist eine normale teilnahme am sozialen und kulturellem Leben normalerweise kaum bis garnicht mehr möglich. Das WWW biete hier mit seinen vielen Sozialenplattformen zumindest einen ausgleich für die Seele der Betroffenen.
Ich sehe einen Bedarf Bundesweit solche Tafeln zu Gründen und würde mich freuen wenn andere Menschen das genauso sehen.
Ich hoffe ich konnte mit meinem Bericht zumindest ein Paar Leuten die Idee in den Kopf setzen.

Euer Againstreality

Links zu dem Thema

CCC Vortrag zu dem Thema vom 27C3

Eine wahre Geschichte aus einer ganz normalen Lernwerkstatt

Ich beginne diesen Post mit einer kleinen Geschichte.
Auszubildender X hat im Speedport der Lernwerkstatt, eines großen IT-Unternehmens, das W-Lan Passwort geändert.
Ausbilder X wollte mit seinem Laptop heute ein wenig… nujaaaaa Privat Surfen.
Da er vom Standard PW ausging kam er also nicht ins Internet.
Nachdem Auszubildender Y Ausbilder X darauf hinwies das das Passwort geändert wurde, drohte Ausbilder Y exessziv, wenn Auszubildernder Y den Schuldigen nicht verate mit Konsequenzen, aber Auszubildender Y Schwieg wie ein Grab *Applaus*
Ausbilder Y, so schlau wie er ist, hat den Router resettet.

Im Nachfolgenden entstand diese Situation:
*Drei sehr Brave und Fleißige Azubis sietzen in der Lernwerkstatt an den hinteren Plätzen*
*Ausbilder X und Ausbilder Y betreten den Hinteren teil der Lernwerkstatt*(der natürliche Rückzugsort für Azubis)
*Ausbilder Y überprüft den Korrekten Zustand den RJ45 Patchkabels*
*Nachdem Ausbilder X und Ausbilder Y, sichtlich, Hysterisch durch die Lernwerkstatt liefen, kamen sie auf die, Braven und Fleißigen Azubis zu und fragte diese: „Habt Ihr Internet?“*
*Die wirklich sehr Braven ud Fleißigen Azubis, Antworteten: „Hmmm nö“
*Einer der Braven AZubis Fragte:“ Haben sie den Router resettet?“*
*Ausbidler X Antwortete:“ Ja“*
* Der Brave Azubi entgegnet nur: „Ja dann ist doch die Kennung draußen“*
*Ausbilder X grinste nur bekloppt wie er es immer tut, nach dem Thema: bist du doof*
*Der Brave Azubi Fragte: „Haben die Resettet oder neugestartet?“
*Ja Werkszustand*
*Der Azubi grinst*
*Ausbilder Y mischt sich nun ein: „Ja stimmt bei Wekrszustand KÖNNTE die Kennung ja raus sein“*
*Das dumme Grinsen von Ausbilder X verschwindet geschätzte 0.5 Sekunden nach diesem Satz*

Nach diesem Szenario verschwanden die beiden Ausbilder und beschäftigten sich die nächsten 15 Minuten GEMEINSAM am SELBEN Laptop damit, wie man den Router einrichtet. Wobei Ausbilder X nur doof hinter Ausbilder Y stand und spekulierte welche Buttons man klicken könnte um ans Ziel zu kommen.

Fazit: Nun wissen wir den Grund warum die Ausbilder uns immer an die PC schicken um eine Frage zu ergründen, sie sind einfach selber nicht kompetent genug.

PS: Diese Geschichte hat sich genau so ereignet und lässt uns nur mit sorge in die Zukuft der IT-Branche schauen.
Alle Beteiligten wurden anonymisiert und das Unternehmen aus Wettbewerbsgründen nicht genannt.
Bitte keine kommentare mit Spekulationen.

Againstreality

Und wieder ein Jahr rum

So ich hatte heute Geburtstag und ich muss mich erstmal bei allen bedanken die mir gratuliert haben.
Jetzt bin ich in Quersumme 4 und eigentlich hat sich nichts geändert außer das sich auf einmal Leute melden die man Ewigkeiten nicht mehr gesehen hat. Aber wenigstens war die Nerdfeier ein voller Erfolg, mit D&D und genug Alkehol die Nacht mit Gleichgesinnten verbracht.
So ich geh jetzt schlafen und sende einfach noch mal ein Danke an alle die an mich gedacht haben.

Euer Againstreality

Peacemission zweiter Tag

Heute war nen cooler Tag mit vielen interessanten Vorträgen und viel Spass.
Ich hoffe ich komme bei diesen Temperaturen noch nach Hause.
Morgen gehts um 14 Uhr weiter.
Bitte denkt dran morgen gibts den Fnord Jahresrückblick….mein persönliches Highlight.
Mit zwei Streams, Mate und Arcade Klassikern lassen wir morgen wieder die Leitungen glühen.
Wer uns was gutes tun will, kann uns gerne ein vDSL-Modem mitbringen. Ansonsten ist für alles gesorgt.

Also bis Morgen

Againstreality

Peacemission Wiesbaden 2. Tag

Morgen gehts um 14 Uhr weiter.
Mit zwei Streams, Mate und Arcade Klassikern lassen wir morgen wieder die Leitungen glühen.
Wer uns was gutes tun will, kann uns gerne ein vDSL-Modem mitbringen. Ansonsten ist für alles gesorgt.

Also bis Morgen

Againstreality

Update Peacemission Wiesbaden

So die Peacemission läuft. Wir bieten zwei Streams gleichzeitig und Mate bis zum abwinken.
Die ersten Gäste sind da und die PS2 und Dreamcast für die Pausen stehen.
Einfach vorbei kommen. Wir sind heute bis mindestens 20 Uhr da.(sollten mehr als zwei Leute da sein machen wir auch länger)
Ansonsen geht es am nächsten Tag immer ab 14 Uhr weiter(es sei denn es gibt gute Argumente früher zu beginnen.)
also dann.

See you on the Peacemission

Againstreality

Peacemission

Hey morgen geht der Kongress des CCC in Berlin wieder los.
Auch dieses jahr wird es in Wiesbaden wieder eine Möglichkeit geben dem Kongress live zu verfolgen.
Der CCC-Mainz bietet in seinen neuen Räumen in Wiesbaden wieder ein gemüdliches Beisammensein, bei Mate und Nerdkultur. Kommen kann jeder, der Eintritt ist frei. Ich freue mich schon darauf einige von euch zu sehen.
Los gehts am 27.12.2010 ab 14 Uhr am Sedanplatz 7 in 65183 Wiesbaden.

Euer

Againstreality

Barcamp Darmstadt erster Tag

So ich war heute auf dem Barcamp in Darmstadt.
Ich war echt begeistert wie viele interessante Menschen und Themen da waren.
Die Sessions waren voller Informationen oder zumindest unterhaltsam.
Meine persönlichen Highlights heute will ich euch kurz darlegen.

Die Session „Software für Kinder“, welche leicht in die Richtung „Kinder und neue Medien“ abschweifte, ist mein erstes Highlight.
Hier wurde eine Debatte geführt, welche viel zu oft gemieden wird. Nämlich sollte man zum Schutz der Kinder das Internet zensieren, durch Software wie zum Beispiel Click-Save etc. oder ist eine Begleitung der Kinder im Kontakt mit diesem Medium vielleicht die erstrebenswertere Lösung? Auch die Möglichkeiten zur Schulung von Lehrer_innen und Eltern wurde intensive und ausgiebig diskutiert.
Es war schön diese Themen mal mit so vielen verschiedenen Menschen besprechen zu können.
Mich persönlich hat diese Session einfach inspiriert.

Mein zweites Highlight heute war die Session zu „Jagd auf Mr X“.
„Jagd auf Mr X“ ist eine App für Android smartphones und I-phones. „Jagd auf Mr X“ wurde von der Deutsche Telekom und der Universität Bonn entwickelt und erlaubt es, mit bis zu 5 Spielern Outdoor „Scotland Yard“ zu spielen.
Bei „Jagd auf Mr X“ wird mithilfe von GPS-Daten ein Gruppenspiel gestartet bei dem es darum geht Mr X zu schnappen.
Nach einer kurzen Erklärung ging es auch schon in die Darmstädter Innenstadt auf eine Runde.
„Jagd aufMr X“ stellte sich als durchaus körperlich anstrengendes aber unterhaltsames GPS-Game raus.
Aufgrund der vielen Gadges die jedem Spieler zur Verfügung stehen hat das Spiel einen hohen Spaßfaktor.
Nur das fehlen der VoIP-Konferenz in der kostenlosen Version war ein leichter Dämpfer für mich.

Ich freue mich schon auf den morgigen Tag von dem ich auch wieder Berichten werde.

Euer AgainstReality



Referer der letzten 24 Stunden:
  1. againstreality.eu (4)



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: